Bachelor-Praktikum Knowledge Engineering

Entwicklung eines Facebook-Spiels zur Kategorisierung und Priorisierung von Twitter-Nachrichten

Games with a Purpose

Unter Games with a Purpose versteht man Spiele, die neben dem eigentlichen Spiel einen weiteren Zweck erfüllen. So können z.B. mit Hilfe einer Quiz-Anwendung Fakten einer Wissensbasis validiert werden, oder ein Memory-Spiel wird zur Erkennung ähnlicher Bilder genutzt.

Kategorisierung und Priorisierung von Twitter-Nachrichten

Twitter-Nachrichten können hilfreich sein, um zum Beispiel Stimmungen zu Themen zu erfassen oder Notrufe zu erkennen. Dazu ist es nötig, Nachrichten zum einen bestimmten Themenblöcken zuordnen zu können, zum anderen eine Priorisierung vornehmen zu können, um zu entscheiden, ob eine Nachricht ein wichtiges Thema behandelt.

Diese Aufgaben sind nur schwer automatisierbar, da Twitter-Nachrichten kurz sind und spezielle sprachliche Eigenschaften wie Kurzformen und Slang aufweisen.

Aufgabenstellung

In diesem Praktikum soll ein Facebook-basiertes Spiel entwickelt werden, mit dem Spieler Nachrichte aus Twitter nach Prioritäten und Themenbereichen ordnen können. Die Entwicklung der konkreten Spielidee ist Teil des Praktikums.

Betreuung

Heiko Paulheim

Axel Schulz (Fachgebiet Telekooperation)

Entwicklung eines modularen Browsers für Linked Open Data

Browser für Linked Open Data

Linked Open Data ist eine offen zugängliche Faktensammlung, die durch Semantic-Web-Standards wie RDF, RDF(S) und OWL maschinenlesbar ist. Damit eignet sich Linked Open Data als Quelle für Hintergrundwissen zur Entwicklung intelligenter Anwendungen.

Auch für Menschen ist die direkte Nutzung von Linked Open Data interessant. Daher existieren verschiedene Browser für Linked Open Data, die die Fakten zu einer Ressource auflisten. Diese Browser listen die Fakten jedoch meist nur auf, ohne eine weitere logische Gruppierung, Sortierung o.ä. anzugeben.

Aufgabenstellung

In diesem Praktikum soll ein modularer Browser für Linked Open Data entwickelt werden, der es ermöglicht, verschiedene Verarbeitungsschritte (Gruppieren, Sortieren etc.) zu integrieren. Das Ergebnis ist ein generischer Browser, der durch beliebige, kombinierbare Plugins erweiterbar ist.

Betreuung

Heiko Paulheim
A A A | Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Mobile Version
zum Seitenanfangzum Seitenanfang